Beratung und Forschung

Wettbewerbsbegleitung

Um energieeffiziente Gebäude errichten zu können ist es unerlässlich, bereits in den Phasen der Projektentwicklung und des Vorentwurfs wesentliche Kriterien zu berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem Kompaktheit, Orientierung und Fensterflächenanteil. Neben dem Gebäudeentwurf werden in diesen Phasen jedoch auch entscheidende Vorgaben für den Einsatz haustechnischer Systeme getroffen. Der Einsatz energieeffizienter Formen der Gebäudebeheizung und -kühlung wird daher in diesem Zeitraum entweder ermöglicht oder bereits weitgehend ausgeschlossen.

Im Planungsprozess werden an dieser Stelle häufig Architekturwettbewerbe durchgeführt, die zur Auswahl eines optimalen Gebäudeentwurfs beitragen sollen. Im Rahmen von Architekturwettbewerben ist es aus unserer Erfahrung unerlässlich, insbesondere bei Wettbewerben zum Thema Energieeffizienz Experten aus diesem Bereich in den Entscheidungsprozess einzubinden. Gerne stehen wir hier als Experten zur Verfügung.

Neben der Einbindung von Experten ist es außerdem zu empfehlen, entsprechende Instrumente einzusetzen, die eine Bewertung der Energieeffizienz in frühen Planungsphasen ermöglicht. Ein derartiges Instrument ist das IEAA-Bewertungstool, das im Rahmen des Projekts „IEAA – Integration energierelevanter Aspekte in Architekturwettbewerben“ entstanden ist.

Forschung

Wir beteiligen uns aktiv an verschiedensten anwendungsorientierten Forschungsprojekten aus den Bereichen energieeffizienter Gebäude und Gebäudetechnik. Unsere bisherigen Projektpartner sind dabei unter anderem die Technische Universität Graz, die Fachhochschule Salzburg oder die Universität für Bodenkultur in Wien. Im Rahmen dieser Projekte entstehen zumeist auch Studienabschlussarbeiten (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten).

Referenzen